SubstAnZ Soli-Erklärung

SubstAnZ Soli-Erklärung

Wir solidarisieren uns mit dem selbstverwalteten Zentrum SubstAnZ in Osnabrück.

Es ist ein Skandal, dass ein seit vielen Jahren fest zum Stadtbild gehörender politischer und kultureller Freiraum verdrängt werden soll, um Raum für kommerzielle (Kultur-)Betriebe zu schaffen. So werden Menschen, die nicht zahlungskräftig oder anders marginalisiert sind, immer weiter aus dem öffentlichen Raum ausgeschlossen.

Wir sagen: Osnabrück braucht SubstAnZ!

Eine offene Stadtgesellschaft braucht politische und kulturelle Freiräume, an denen öffentliches Leben abseits von Konsumzwang und Bevormundung stattfindet, an denen politisches Engagement jenseits von Parteien und Verbänden möglich ist, an denen Aussehen und Geldbeutel keine Rolle spielen.

Daher wenden wir uns gegen die Verdrängung des SubstAnZ und fordern die Stadt Osnabrück dazu auf, ihrer Verantwortung gerecht zu werden und den Erhalt des selbstverwalteten Zentrums zu ermöglichen und zu fördern.

Das SubstAnZ muss bleiben! Für mehr Freiräume an allen Orten!

„SubstAnZ Soli-Erklärung“ weiterlesen

Wochen gegen Rassismus: Die AfD und die Abgründe der Normalität

Bundesweite Umfragen sehen die AfD bei über 20 Prozent. In manchen Teilen ist sie längst die stärkste Kraft. Ihr Slogan lautet „Deutschland. Aber normal“. Auch zur Europawahl rechnet sich die Partei mit ihrem Spitzenkandidaten Maximilian Krah einiges aus. Krah gilt als Social-Media-Star der Rechten. Sein 2023 erschienenes Buch „Politik von rechts!“ fand reißenden Absatz.
Welche „Normalität“ der AfD vorschwebt und mit welchen Strategien sie diese durchsetzen will, soll am Beispiel des Spitzenkandidaten beleuchtet und diskutiert werden. Im Anschluss werden unterschiedliche Wege zur Bekämpfung dieser menschenfeindlichen Positionen zur Diskussion gestellt.
Der Vortrag setzt keine Vorkenntnisse voraus. Zwischen- und Nachfragen sind herzlich willkommen.

Veranstaltung im Rahmen der #internationalewochengegenrassismus
SubstAnZ, Frankenstraße 25a
barrierefreier Zugang + WC
Eintritt frei

Aufruf: Wir suchen Eure Bilder

In den vergangenen 14 Jahren ist in der Frankenstraße viel passiert. Angefangen mit dem Einzug in ein komplett leeres Bürogebäude, den großen Umbau des Veranstaltungsraumes bis zu dem Gestalten der vielen kleinen schönen Ecken im SubstAnZ. In den vielen Jahren haben sich viele unterschiedliche Menschen bei uns engagiert und nicht mehr zu allen besteht noch Kontakt.
Im September müssen wir unser Haus verlassen und möchten ein Fotobuch erstellen.

Hierfür suchen wir Eure Bilder, insbesondere Bilder der unterschiedlichen Bau- und Entwicklungsphasen des SubstAnZ und dem Drumherum. Bilder von Veranstaltungen suchen wir explizit nicht.

Solltet Ihr geeignete Bilder haben die Ihr uns für die Dokumentation zur Verfügung stellen könnt, meldet Euch bitte zunächst per Mail an , damit wir die digitale Übergabe (upload und download) besprechen können.

Euer SubstAnZ Osnabrück

Veganes Mitbringtreffen – im März bereits am 24.03., ab 18:00 Uhr

Das Vegane Mitbringtreffen wird im März, auf Grund der Osterfeiertage, um eine Woche auf den 24.03.2024, vorgezogen! Das Treffen startet aber wie gewohnt ab 18:00 Uhr.

Es gilt auch weiterhin:

Sei dabei beim Veganen Mitbringtreffen im SubstAnZ Osnabrück!

Das Konzept: Jede*r bringt etwas Veganes für das Buffet mit und kann dann von allen Speisen essen. Leckere Getränke können dort sehr güngstig erworben werden. 🙂

Heute leider keine Punkkneipe

Die Punkkneipe muss heute leider gesundheitsbedingt ausfallen. Wir wünschen gute Besserung.

Wer aber Bock auf nette Menschen hat, kann gerne heute Abend unsere Freund:innen bei der Bambulebar im Bambule35 besuchen.

Unser Plenum findet aber (natürlich) statt. Bis gleich.

Demonstration und Veranstaltungen zum 8. März 2024

Demonstration und Veranstaltungen zum 8. März 2024

Wie auch in den vergangenen Jahren ruft das Feministische Streikbündnis Osnabrück zum feministischen Kampftag am 08. März in Osnabrück auf. Neben der Demo gegen Unterdrückung, Patriarchat und für das gute Leben für alle Menschen wird es im Zuge des „Feministischen Frühlings“ noch weitere Veranstaltungen geben.

Feministisches Streikbündnis Osnabrück

Instagram: @Feministischerstreik.os
Email:

Hier gibts den Flyer mit allen Infos und Veranstaltungen zum Download:

Film meets PerformanceArt: Bladerunner (1982)

Über den Film:

Im dystopischen Jahr 2019 gleicht die Erde einem übervölkerten und von Konsum geprägtem Slum im Dauerregen. Die mächtige Tyrell Corporation erschuf Replikanten – menschenähnliche Androide – und benutzt sie für ihre Forschung auf fremden Planeten. Als einige der Replikanten sich zu gefährlichen Rebellen entwickeln, wird Kopfgeldjäger Rick Deckard auf ihre Auslöschung angesetzt. Doch er verliebt sich in eine Replikantin und beginnt, seinen Auftrag zu hinterfragen.
Der atmosphärische Science-Fiction-Kultklassiker von Ridley Scott prägte unzählige Filme und Videospiele und gilt als wichtiger Einfluss für das Cyberpunk-Genre.

Über das Event:

Wir lieben Filme und wollen die Kinoerfahrung von Kultfilmen emotional verstärken. Bei Film meets PerformanceArt präsentieren lokale Künstler*innen vor der Vorführung des Kultfilms Blade Runner ihre igenen künstlerischen Beiträge zum Film. In ihren Darbietungen verarbeiten sie, welche Emotionen der Film in ihnen auslöst und wie er sie dazu inspiriert, kreativ tätig zu werden. Gemeinsam schaffen wir so ein besonderes Kinoerlebnis, das die erlebten Emotionen intensiviert und ein vollständiges Eintauchen in die besondere Welt des Films ermöglicht. Gleichzeitig entsteht dabei für die Künstler*innen eine Plattform, um sich zu vernetzen und auf sich und ihre Kunst aufmerksam zu machen.

Hier nochmal ein paar Eckdaten:

Sonntag, 18.02.2024

Einlass ab 18:30 Uhr

Veranstaltungsbeginn: 19 Uhr

Eintritt: 5€

(wenn Du weniger hast, bist Du auch willkommen!)

Für die Künstler*innen wird zusätzlich eine Spendenbox herumgereicht.